Amazonische Nigiri

Dieses Gericht vereint einen Klassiker der Japanischen Küche mit Zutaten aus Südamerika wie das Palmherz oder Maniok. Die Komposition erlaubt es jeder Zutat ihren vollen Geschmack zu entfalten. 

toggle Sidebar

Zutaten

48g Shari (Sushi-Reis)

4 Scheiben Cecina-Fleisch (5 x 1 cm)

4 Bänder Chonta (Palmherzen)

4 Bänder Nori (9 x 1.5 cm)

12 ml scharfe Cocona-Sauce

4 Wachteleier

4 angebratene Maniokscheiben (5 x 1 cm)

 

Zubereitung

Die zwei Wachteleier in einer Pfanne braten und aus der Pfanne heben. Das Eigelb vorsichtig mit einem Ring herausschneiden. Die Cecina-Fleischscheiben in einer separaten Pfanne in heißem Öl bei rund 180° anbraten bis sie goldbraun sind. Das Fleisch aus dem Öl nehmen und auf einer Küchenrolle entfetten.

Die Hände befeuchten und mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger ovale Bälle aus dem Sharireis formen. Den Ball ablegen und das Cecina-Fleisch und die Maniokscheiben auf den Shariball legen. Den Nori (Seetang) um den Reisball wickeln um Cecina und Maniok auf dem Ball zu fixieren

 

Anrichten

Die Nigiri auf dem Teller arrangieren. Das Eigelb des Wachteleis auf das Nigiri legen.

Die Palmherz-Bänder auf dem Nigiri platzieren und mit der Cocona-Sauce beträufeln.

Diese Webseite basiert auf modernen Webdesign-Standards, welche Ihre veraltete Browser-Version leider nicht mehr unterstützt. Um die Seite korrekt und in ihrer vollen Funktionalität darzustellen, müssen Sie einen aktuellen Browser installieren.