Pulpo auf Tomaten-Feigen-Kompott

Oktopus, Fenchel, Tomaten und Feigen sind die Hauptzutaten dieses Rezept. Die Materialkosten betragen rund 3,50 pro Portion.

01.02.2015
toggle Sidebar

 

 

Zutaten Oktopus

1 Oktopus (ca. 800 g), gewaschen und geputzt

1 kleine Fenchelknolle, in Scheiben geschnitten

1 kleine Zwiebel, in Scheiben geschnitten

5 Knoblauchzehen, leicht angedrückt

1 Schuss Olivenöl

1 EL Fenchelsamen

0,2 Liter trockener Weißwein

1 Lorbeerblatt

1 TL Pfefferkörner

 

Zutaten Tomaten-Feigen-Kompott

6 reife Strauchtomaten, gehäutet

6 grüne Feigen, gehäutet und geviertelt

1 EL grobes Meersalz

3 EL Pinienkerne

1 Zwiebel, fein gehackt

4 EL Olivenöl

1 EL alter Balsamicoessig

Salz

Pfeffer, frisch gemahlen

 

Zubereitung

Fenchel, Fenchelsamen und Zwiebeln leicht anschwitzen lassen. Den Oktopus mit dem Knoblauch hinzugeben und weitere fünf Minuten mitbraten.

Den Wein angießen und aufkochen. Wasser hinzufügen bis der Oktopus gerade eben bedeckt ist und mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern würzen. Nochmals aufkochen und 45 – 60 Minuten leicht köcheln lassen bis der Pulpo gar ist. Topf vom Feuer nehmen und den Oktopus im Sud abkühlen lassen.

Die Feigen mit etwas Meersalz bestreuen. Die Tomaten bei etwa 140°C knapp eine halbe Stunde lang im Ofen trocknen. Die Pinienkerne trocken in einer Pfanne rösten.

Zwiebeln in der Pfanne anschwitzen, Tomaten und Feigen hinzufügen, mit Pfeffer und Salz würzen und etwa 15 Minuten leicht köchelt lassen.

Oktopus aus dem Sud heben, in Stücke schneiden und in einer Pfanne kräftig anbraten bis er Farbe angenommen hat. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico würzen. Die Pinienkerne zum Kompott geben. Zum Anrichten das Tomaten-Feigen-Kompott auf die Teller geben und mit Pulpostücken garnieren.

Diese Webseite basiert auf modernen Webdesign-Standards, welche Ihre veraltete Browser-Version leider nicht mehr unterstützt. Um die Seite korrekt und in ihrer vollen Funktionalität darzustellen, müssen Sie einen aktuellen Browser installieren.