Pulpo-Gulasch mit Bohnen und Chorizo

Chorizo gibt diesem Gericht die besondere Würze, Limette verleiht im Pfiff. Die Materialkosten betragen rund 4,50 Euro.

01.02.2015
toggle Sidebar

Zutaten

1 Pulpo (ca. 800 g), gesäubert

200 g Chorizo, in Scheiben geschnitten

250 g weiße Bohnen, über Nacht eingeweicht

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

2 EL Paprikapulver (edelsüß)

100 ml Noilly Prat

ca. 1,5 l  Fisch- od. Gemüsefond

½ Limette

Salz

Pfeffer

Kreuzkümmel

Piment

Lorbeerblatt

frischer Koriander

 

Zubereitung

Beim Pulpo den Körperbeutel umstülpen und Eingeweide, Kopf und Tintenbeutel vorsichtig entfernen. Die Kauwerkzeuge herausschneiden. Die Haut vom Körperbeutel und den Fangarmen abziehen und den Pulpo mit einem Stößel weich klopfen, ohne jedoch die Saugnäpfe zu beschädigen.

Den Pulpo dreimal langsam in sprudelnd heißes Wasser tauchen und erst danach in den Topf gleiten lassen und 45 Minuten garen. Wenn der Pulpo weich ist Topf von der Kochstelle nehmen und im Sud abkühlen lassen.

Die weißen Bohnen im Salzwasser mit dem Saft einer halben Limette weichkochen.

Schalotten und Knoblauch ohne Farbe anschwitzen, mit Paprikapulver stäuben, mit Noilly Prat ablöschen und mit Fisch- oder Gemüsefond auffüllen. Mit Lorbeerblatt, Kreuzkümmel, Piment, Korinander, Salz und Pfeffer abschmecken und einkochen.

Den Pulpo in Olivenöl kräftig anbraten. Chorizo und die weißen Bohnen beifügen, mit der Sauce ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Diese Webseite basiert auf modernen Webdesign-Standards, welche Ihre veraltete Browser-Version leider nicht mehr unterstützt. Um die Seite korrekt und in ihrer vollen Funktionalität darzustellen, müssen Sie einen aktuellen Browser installieren.