Bittermandel-Creme und Himbeer-Kompott

Unbehandelte Bittermandeln sind für den menschlichen Genuss nicht geeignet, sie enthalten ca. drei bis fünf Prozent Amygdalin. Werden die Mandeln geröstet, entstehen nussige, rauchige und herbe Geschmacksnuancen am Gaumen. Der süße Geschmack der Himbeere, der mit leichter Säure kombiniert ist, lässt die herben Aromen der Bittermandel feiner wirken und bringt den Eigengeschmack etwas mehr zur Geltung.
toggle Sidebar

Zutaten:

Creme

500ml Mandelmilch

50g Mandeln geröstet und gerieben

2 unbehandelte Zitronen

75g Rohrzucker

50g feine Haferflocken

200ml Joghurt

5-7 Tropfen Bittermandelöl je nach gewünschter Intensivität

Kompott

60g Rohrzucker

2 Tl. Margarine

300g Himbeeren TK

1 Limette

1-2 cl Grand Marnier od. Coitreau

Zubereitung:

Mandelmilch, Abrieb der Zitronen und Saft mit dem Rohrzucker aufkochen. Haferflocken und ger. Mandeln beifügen und quellen lassen hin und wieder durchrühren. Abkühlen lassen, Joghurt und Bittermandelöl untermischen abfüllen und kalt stellen.

Fürs Kompott den Zucker in einer Pfanne ohne rühren schmelzen lassen, Margarine Himbeeren, Abrieb der Limette und Saft mit Likör mischen und beifügen kurz durchschwenken und überkühlen lassen. Dann über der Creme verteilen.