Karamellisierte Aprikose an weißem Kaffee-Lavendelblüteneis

Voraussetzung für diese Kombination ist eine voll reife Marille, denn der hohe Zuckergehalt der reifen, süßen Frucht nimmt dem Lavendel seine leicht bitteren Geschmacksnuancen. Lavendel gewinnt bei Desserts immer mehr an Bedeutung.
toggle Sidebar
Zutaten: 3 El. Olivenöl 16 reife Aprikosen 1-2 El. Zucker 2 El. Mischung aus frischem Zitronen- und Orangensaft 25 Kaffeebohnen 350ml Obers 4 Eigelb 175g Zucker 150ml Milch 1TL. Lavendelblüten Zubereitung: Kaffeebohnen ohne Öl in einer Pfanne langsam erhitzen bis sie zu glänzen beginnen (ätherisches Öl tritt aus) dann mit dem kalten Obers mischen und für mind. 8-12 Stunden in die Kühlung stellen damit das Obers den Kaffeegeschmack aufnehmen kann. Eigelb mit Zucker aufschlagen und in die heiße Milch geben und bis zur Rose abziehen. Darauf in ein kaltes Gefäß umfüllen und im Eisbad kalt schlagen. Das Obers aufschlagen ( per Hand od ISI) und in die kalte Eimasse unterheben zum Abschluß die Lavendelblüten beimengen , abfüllen und frieren. Die Aprikosen waschen halbieren und im Olivenöl leicht bräunen und mit dem Zucker karamellisieren. Die Aprikosen auf das ausgestochene Eis legen und ausgarnieren.