Lammkrone im Ganzen gebraten mit Tamarinden-Erdnuss-Kruste und Rotweinbohnen

Das charakteristische Lamm-Aroma wird durch die Erdnuss mit ihrem hohen Fettgehalt perfekt ergänzt und in ihrem Geschmack unterstützt.
toggle Sidebar
Zutaten für 4 Personen   2 Stk. Lammkronen 100 g Tamarindenpaste (saure, nicht süße!) 100 g Erdnüsse geröstet ungesalzen 50 g Butter aufgeschlagen 50 g Mide Pain (Weißbrotbrösel) ½ Tl. Rosmarin gehackt frisch Je 2 Stk. Knoblauchzehen (Marinade Fleisch und Rotweinbohnen) 2 TL  Ingwer gehackt 3 EL Espresso kalt Salz, Pfeffer aus der Mühle, Lorbeer 200 g weiße Bohen getrocknet 100 g Schalotten würfelig geschnitten 2 TL Thymian 3 EL Tomatenconcasse 150 ml Tomatensaft 200 ml Rotwein (kräftig) 250 ml Rindsuppe Olivenöl   Zubereitung   Aus dem gehackten Knoblauch, Ingwer, Espresso, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl eine Marinade erstellen und die Lammkronen 8-10 Stunden marinieren.   Die weißen Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen.   Aus der Butter, Mide Pain, Tamarindenpaste und gehackten Erdnüssen eine Kruste erstellen. Auf Frischhaltefolie geben, zu Rollen formen und kalt stellen.   Die Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Mit Tomatensaft, Rotwein und Rindsuppe auffüllen und die Bohnen beigeben. Mit dem Thymian, Lorbeer, Salz und Pfeffer würzen und simmern bis die Bohnen weich sind (bei Bedarf mit etwas Wasser auffüllen). Der Saft sollte dann eine leicht sämige Konsistenz haben. Zum Schluss die Tomatenconcasse beimengen.   Die Lammkronen im Olivenöl scharf anbraten und im Kombi bei 160°C auf die gewünschte Kerntemperatur (am Besten bei 58 - 60°C) garen. Zirka 5°C bevor das Lamm fertig ist die Tamarindenmischung in 1cm dicke Scheiben schneiden und auf das Lamm legen, damit es eine schöne Kruste bilden kann.