Geräucherte Gemüse-Pilz-Mischung

Beim Räuchern können sich Köche ruhig locker machen und was anderes als Fleisch und Fisch in den Rauch hängen. Zucchini und Kräuterseitlinge zum Beispiel.
toggle Sidebar

Zutaten für 4 Personen

2 grüne Zucchini

2 gelbe Zucchini

4 Kräuterseitlinge (Pilze)

Marinade

3 EL Thymian, frisch gezupft

2 EL frische Knoblauchwürfel

1 EL Sesamsamen

4 EL Olivenöl

Räuchermehlmischung

100 g Hickoryspäne

100 g Wacholderholzspäne

100 g Buchenholzspäne

Zubereitungszeit im Räucherofen: 20 Minuten

Marinierzeit: 12 Stunden

Räucherzeit: 50 Minuten

Zubereitung

1. Das Gemüse und die Pilze waschen und putzen. Beides in ca. 1,5 Zentimeter dicke Längsscheiben schneiden und vermischen.

2. Für die Marinade alle Zutaten gut miteinander vermengen und die Gemüse-Pilz-Mischung darin in einer Auflaufform abgedeckt über Nacht (12 Stunden) ziehen lassen.

3. Für die Räuchermehlmischung die Zutaten miteinander vermengen und die Mischung in dem Räuchergerät zum Glimmen bringen.

4. Je 1 Scheibe des Räucherguts (Zucchini und Pilze) an einem kleinen Haken in das Räuchergerät hängen und bei 50 Grad Celsius ca. 50 Minuten räuchern.

Tipp: Die geräucherte Gemüse-Pilz-Mischung kann ganz unterschiedlich serviert werden. Zum Beispiel einfach frisch aus dem Rauch lauwarm als würzige Antipasti. Oder klein geschnitten mit reichlich Parmesan als Beilage zu feinen Spaghettini. Und nachträglich auf dem heißen Rost gegrillt (je Seite 2 bis 3 Minuten lang), ergeben die Zucchini- und Pilzscheiben sogar ein eigenständiges Gemüsegericht.