Hasenfilet auf Kiwi-Sauce

Hasenfleisch mit seiner unverkennbar rotbraunen Farbe zeichnet sich durch einen milden, leicht süßlichen Wildgeschmack aus. Im Gegensatz dazu bringt die säurebetonte, etwas bittere Kiwi Aromen von Stachelbeere in diese Kombination ein. Durch das fruchtige Aroma von Stachelbeere werden die Wildaromen etwas neutralisiert, wodurch der eigentliche Fleischgeschmack noch deutlich wahrgenommen wird.
toggle Sidebar

Zutaten

4 Hasenrückenfilets

8 Scheiben Speck

Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen

200 g Kiwi Beeren

250 g Jus aus Hasenknochen 

150 ml kräftiger Rotwein

Muskat Blüten, Pfeffer

Karottenwürfel    

Zubereitung

Hasenfilet mit Speck einwickeln, in Frischhaltefolie einschlagen und kalt stellen.  Karotten würfeln, leicht anschwitzen, mit kräftigen Rotwein einreduzieren und mit Hasen-Jus aufgießen, einkochen, mit Gewürzen  abschmecken und mit Butterflocken abziehen. Zum Schluss die halbierten Kiwi Beeren dazugeben (darf nicht mehr kochen).

Die Hasenfilets kurz scharf anbraten und 5 Minuten rasten lassen, halbieren und auf Kiwi Sauce anrichten

Tipp: Mit Süßkartoffelpürree servieren.