Himbeersorbet mit Koriander-Craker

Haben Himbeeren den perfekten Reifegrad, überzeugen sie mit einem süßen, vollen Aroma und einem angenehmen Hauch Säure. Der Geschmack der Koriandersamen ist herbwürzig mit einem süßlichen Nachgeschmack. In dieser Kombination wird die Süße der Himbeere durch die ätherischen Öle im Koriander noch intensiver wahrgenommen. Im Gegensatz nimmt die Himbeere dem Koriander die leichten, bitteren Nuancen. 
toggle Sidebar

Zutaten

für Sorbet:

500 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt

150 g Zucker

150 ml Wasser

1 unbehandelte Zitrone

1 Eiweiß

1 cl Himbeerschnaps


für Craker:

2 Eiweiß

50 g Reisstärke

½ TL Koriandersamen, geschrotet

½ TL frischen Koriander, fein gehackt


Falls im Sektglas serviert kann man mit etwas Prosecco auffüllen

Zubereitung

Himbeeren mit dem Saft der halben Zitrone mixen und Kerne entfernen. Zucker, Wasser und Saft der restlichen Zitrone zu einem Zuckersirup aufkochen. Sirup abkühlen lassen, mit dem Himbeermark mischen und in einer Schüssel für ca. 1,5 Stunden einfrieren.

Eiweiß aufschlagen, die Himbeermischung mit einem Schneebesen kräftig durchmischen und das Eiweiß unterheben und für weitere 2-3 Stunden einfrieren.

Eiweiß für Craker kräftig aufschlagen, mit Reisstärke mischen und die Koriandersamen und frischen Korianderblätter unterheben. Auf einen Backblech mit Backpapier in der gewünschten Form bei ca. 175-180° C für 4-6 min ausbacken.

Sorbet in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen, auf ein Teller oder in ein Sektglas dressieren und mit den Crakern garnieren.