In Tee und Soja pochierter Seesaibling auf pikanter Wassermelone

Die Melone hat bei optimaler Reifung einen hohen Zuckergehalt, ihr Geschmack wird als erfrischend und saftig wahrgenommen. im Gegensatz dazu das feine, milde Aroma vom frischen Seesaibling. Der Zuckergehalt der Melone intensiviert das milde Aroma vom Saibling am Gaumen, die Fruchtsäure ergänzt den leichten, milden Fischgeschmack. Generell dominiert bei dieser Paarung das Fischaroma klar. 
toggle Sidebar

Zutaten

4 Seesaiblingsfilet á 170 g

4 Stück Wassermelone á 130-140 g

Chiliöl

Schale einer Limette

Salz, Pfeffer

Dayeelingteeblätter für 1 l Tee

500 ml Sojamilch

100 ml trockenen Weißwein

Öl

Zubereitung

Wassermelone mit dem Chiliöl injizieren oder einstreichen und für 3 Stunden einwirken lassen.

Aus den Teeblättern einen kräftigen Tee zubereiten, Blätter abseihen und abkühlen lassen. Mit der Sojamilch und dem Weißwein mischen und auf 78°C erwärmen.

Seesaibling säubern, mit Salz, Pfeffer und Limettenschale würzen und für 3-4 min im Tee-Sojasud pochieren. Die Wassermelone auf dem Grill mit etwas Öl grillen. Als Sättigungsbeilage eignet sich Cous Cous oder Reis.