Gorgonzola-Pralinen mit Schokolade

Gorgonzola zeichnet sich durch eine leichte Süße und eine Schärfe im Abgang aus, je älter der Käse desto intensiver das Aroma. Die Schokolade nimmt einen Teil der Schärfe, dadurch kommen herbe bis fein bittere Nuancen am Gaumen zu Geltung – auch die Röstaromen wirken sich positiv auf diese Kombination aus. Der Fettgehalt der Schokolade spielt eine untergeordnete Rolle, da dieser vom Käse überlagert wird.
toggle Sidebar

Zutaten

175 g Mascarpone
25 g Blauschimmelkäse
75 g weiche Butter
20 Stück Biskotten
1 Pkg Vanilllezucker
1 EL Löskaffee
4 EL Cointreau
1 Tafel weiße Schokolade

Zubereitung

Biskotten in einem Gefriersack zu kleinen Krümeln zerdrücken. Danach Mascarpone, Blauschimmelkäse, weichen Butter, Vanillezucker und den Kaffee verrühren. Die Biskotten hinzufügen bis eine kompakte Masse entsteht. Die Masse kühl stellen.

In der Zwischenzeit die weiße Schokolade raspeln. Tipp: wenn ihr die Schokolade zuerst in den Kühlschrank legt, lässt sie sich besser raspeln, Nun aus der Masse kleine Kügelchen formen und diese in der Schokolade wälzen. Die Pralinen in kleine Papierförmchen verteilen und kühl lagern. Eiswein dazu genießen.