Knusprige Holunderblüte mit Garnele

Das Aroma der Holunderblüte ist vielseitig und lieblich: Blumige und süßliche Aromen sowie Noten von Honig werden klar wahrgenommen. Die Garnele unterstützt und verstärkt durch ihren Salzgehalt und ihr süßliches Aroma diese Geschmacksnoten noch. Das Aroma nach Meer und Salz bilden einen interessanten Gegenpart zum blumigen Geschmack der Holunderblüten, die Fischaromen werden etwas überlagert.
toggle Sidebar

Zutaten

4 Holunderblüten 
16 Stück Garnelen 8/12 mit Schwanzsegment 
Pfeffermix geschrotet
Sojasauce 
Butterschmalz zum Ausbacken
Olivenöl 

Für den Tempurateig: 
1 Ei
½ TL Salz
100 g Mehl glatt
100 g Speisestärke
1 Pkg. Backpulver
120 ml eiskaltes Wasser
1 EL Holunderblütensirup

Zubereitung

Teig anrühren, Butterschmalz erhitzen, Holunderblüten in Tempurateig eintunken und ausbacken.

Garnelen mit Pfeffer und Sojasauce würzen und in Olivenöl braten. Anschließend zusammen anrichten.