Rotes Hirschcurry

Charakteristisch für Hirschfleisch ist neben seiner tiefroten, fast ins Braune übergehenden Farbe das arttypische, intensive Aroma, das lange am Gaumen anhaftet. Der Geschmack der milden Currypaste wird vor allem von Knoblauch, Koriander und Chili dominiert. Diese Aromen überlagern zum Teil das arttypische Wildaroma des Hirsches und geben der Kombination zusätzliche Geschmacksnuancen und mehr Leichtigkeit.
toggle Sidebar

Zutaten

500 g Hirschkeule oder Ragout Fleisch
250 g Fisolen
2 Schalotten
12 Cherrytomaten
1,5 rote Chilis
2,5 EL Koriander Stiele
1 EL Rapsöl
7 TL rote Currypaste
600 ml Kokosmilch
5,5 EL Sojasauce
2 TL Rohrzucker

Zubereitung

Das Fleisch kalt abspülen, trocken tupfen und in Streifen oder Würfel schneiden. Fisolen putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Tomaten halbieren. Chilis putzen und in feine Ringe schneiden. Koriander schneiden.

Öl in einem einem Topf erhitzen und die Schalotten darin kurz anschwitzen. 6 TL Currypaste unterrühren und kurz anrösten. 150 ml Kokosmilch angießen, gut verrühren und etwas einkochen, bis sich das Fett an der Oberfläche sammelt und die Sauce eine cremige Konsistenz bekommt.

Fleisch und restliche Kokosmilch zur Sauce geben und bei mittlerer Hitze garen und weich dünsten lassen. Während des Garens die Sauce mit Sojasauce, Zucker und eventuell Currypaste abschmecken. Fisolen 1-2 min mitkochen, Tomaten dazu geben und nicht mehr kochen.

Curry anrichten, mit Koriander und Chiliringen bestreuen und mit Reis servieren.