Spinatschaumsuppe mit Kokosschaum

Kokos bringt deutlich mehr Geschmack in diese Kombination mit ein als der Spinat. Die Aromen der Frucht reichen von fruchtig über holzig und milchig bis hin zu frisch. Dagegen ist der Geschmack des Spinates leicht bitter, das Gemüse kann ein leicht pelziges Gefühl im Mund hinterlassen. Die milde Bitterkeit wird durch den Kokosgeschmack klar überdeckt und bringt exotische Aromen in diese Kombination.
toggle Sidebar

Zutaten

600 g Spinatblätter, frisch
2 Stück Zwiebel oder Schalotten
2 Stück Knoblauchzehe
Saft einer Limette
125 ml Weißwein
800 ml Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
500 ml Kokosmilch
1 EL Kokosflocken
1 EL mildes Olivenöl


Zubereitung

Kokosmilch auf die Hälfte einkochen.

Kokosflocken leicht anrösten.

Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden,  im Topf mit dem Olivenöl ohne Farbe anschwitzen, die Spinatblätter beigeben bis der Spinat zusammen gefallen ist, mit Weißwein und Limettensaft ablöschen und mit der Gemüsesuppe auffüllen,  würzen und für 15-20 min simmern lassen. Danach aufmixen ( es dürfen noch kleine Stücke vom Spinat erkennbar sein).

Die eingekochte Kokosmilch aufschäumen. Die Suppe im Teller anrichten und mit dem Kokosschaum und den gerösteten Flocken anrichten.